Hintergrund

Delivered Duty Paid [DDP] (bzw. deutsch: Geliefert verzollt) ist eine multimodale Lieferklausel der internationalen Incoterms® 2010. Multimodal bedeutet, dass diese Klausel unabhängig von der gewählten Transportart eingesetzt werden kann.

Definition

DDP (benannter Bestimmungsort) geht davon aus, dass den Verkäufer hinsichtlich der Gefahr- und Kostentragung die Maximalanforderung trifft. Sie ist daher für den Verkäufer besonders nachteilig, für den Käufer dagegen besonders vorteilhaft. Diese Klausel, die von einem Bestimmungsort ausgeht, ist damit eine so genannte „Ankunftsklausel“.

Vorteil der Klausel

  • kann für jede Transportform gewählt werden und eignet sich somit bei multimodalem Transport.
  • Keine Verpflichtung zum Abschluss einer Transportversicherung

Nachteil der Klausel

  • Umfangreichste Pflichten und Verantwortungen für den Verkäufer
  • Kosten- und Gefahrenübergang erst am Bestimmungsort
  • Verkäufer schließt Transportvertrag ab und trägt die Export- sowie die Importkosten und wickelt die Verzollung ab.

Zu beachten!

Schwierigkeiten in der praktischen Anwendung kann das Erhalten einer Einfuhrbewilligung sein, sowie die Frage, ob hinsichtlich der Einfuhrabgaben Erstattungen möglich sind (wie bei Einfuhrumsatzsteuer).

Beispiel

DAT Hamburg Seaport, Quai A IV (Incoterms® 2010)

Link zur Internationalen Handelskammer ICC

Weitere Informationen zu Delivered Duty Paid [DDP] finden Sie bei der ICC