Gerne biete ich Workshops und Trainings in Ihrem Hause an. Die Inhalte richten sich natürlich nach dem jeweiligen Bedarf, deshalb möge die nachfolgende Übersicht lediglich als Beispiel dienen.Grafik mit der Kundenreise

Workshops zu Strategie und Kommunikation

  • Unternehmensziele kommunizieren
    Entwicklung eines Unternehmens-Leitbildes (Vision, Mission und Leitlinien) zur externen Kommunikation und intern zur Mitarbeitermotivation. Mit kreativen Techniken entwickeln wir einen Zielrahmen, der Ihren Mitarbeitern Orientierung gibt.
  • Das gibt es nur bei uns
    Alleinstellungsmerkmale lassen sich immer entwickeln bzw. herausarbeiten, was fehlt ist oft der richtige Fokus. Durch eine strukturierte Vorgehensweise arbeiten wir bereits vorhandene Merkmale heraus bzw. identifizieren Möglichkeiten zur Erarbeitung von USPs.
  • Strategie
    Die klassische Erfassung von Stärken und Schwächen, Erarbeitung und Priorisierung von Maßnahmen, Analyse des Marktumfelds und der Wettbewerbspositionen, stark angelehnt an die SWOT-Analyse. Mit Hilfe von zahlreichen Leitfragen führe ich Sie durch Ihr eigenes Unternehmen.

Workshops zu Internationalisierung und Vertrieb

  • Erfolgreiches Marktmanagement
    Weltweit in den Märkten präsent und erfolgreich sein erfordert ein systematisches, effizientes Informationsmanagement. Gemeinsam erarbeiten wir Marktcockpits, die uns genau dabei unterstützen und erstellen Businesspläne für die Marktbearbeitung.
  • Angebote und Verträge im Export
    Die "Schnellbleiche" für das Exportgeschäft: Rechtswahl, wirksames Einbinden von AGB, UN-Kaufrecht, Eigentumsvorbehalte, Lieferbedingungen Incoterms, Exportkontrolle
  • Andere Länder, andere Sitten
    Man kann dauerhaft in fremden Märkten nur erfolgreich sein, wenn man bereit ist, sich andere Wertvorstellungen bewußt zu machen und diese zu akzeptieren. In diesem Workshop erarbeiten wir uns kulturelle Sensibilität, beschäftigen uns mit dem Begriff der Kulturdimension, und mit Werten. Das hilft, Konflikten mit ausländischen Kunden und Vertretern vorzubeugen.

Workshops zu Servicethemen

  • Ersatzteilvertrieb richtig gestalten
    Ausgehend von einer realistischen Erarbeitung des vorhandenen Marktvolumens erarbeiten wir eine marktgerechte Preis- und Lagerpolitik für Ihre Ersatzteilkunden, die sicherstellt, dass diese nicht "fremdgehen".
  • Angebote und Verträge im Service
    Wir erarbeiten: Aktives Verkaufen von Serviceleistungen, zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Kunden. Inklusive Angebotsgestaltung und Monitoring. Vertragsarten und Gestaltungsmöglichkeiten für Serviceleistungen.
  • Alle Serviceregister ziehen
    Service geht heute weit über die Lieferung von Ersatzteilen und dem einen oder anderen Einsatz vor Ort hinaus. Wir orientieren uns an den externen Servicedienstleistern, die ihren Kunden ein umfangreiches Portfolio anbieten, und schneiden dies auf unsere Belange passend zu.

Workshops zur Customer Journey Map - die Kundenreise

Bild mit einem Flipchart
  • Einführungsworkshop
    Einführung in die "Kundenreise" mit einer kurzen Analyse der gegenwärtig im Unternehmen vorhandenen Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse und Erarbeitung von Optimierungspotentialen.
  • Phase 1 - Bedarfsentwicklung
    Erarbeitung von Maßnahmen zur Verbesserung der jeweils lokal sichtbaren Markteilnahme Ihres Unternehmens, verbunden mit Kosten- und Zeitplan. Nur wenn Sie aktiv sind, werden Sie im Markt wahrgenommen.
  • Phase 2 - Bedarfsklärung
    Erarbeitung einer Checkliste zur Ermittlung der technischen und kommerziellen Kundenbedürfnisse, Gegenüberstellung mit dem eigenen Leistungsprogramm, konkrete Herausarbeitung von Alleinstellungsmerkmalen, Aufbau einer auf den Kunden zugeschnittenen Argumentation. Einführung in Bedürfnispyramide, Fragetechniken, Kulturdimensionen.
  • Phase 3 - Kauf
    Erarbeitung einer Checkliste zur konsequenten kommerziellen Abarbeitung im Hinblick auf Angebotserstellung, Vertragsgestaltung, Lieferbedingungen, Rechtswahl, Durchspielen der Verhandlung etc.. Einführung in die Szenariotechnik und das Harvardkonzept. Bringen Sie sich in die Situation, die Verhandlungen zu führen.
  • Phase 4 - Lieferung
    Definition von Maßnahmen und Einführung von entsprechenden Hilfsmitteln zur Unterstützung des Kunden (und der eigenen Bereiche) bei der Lieferung und Inbetriebnahme vor Ort (mit Zeitplan).
  • Phase 5 - Produktion
    Erarbeitung eines modularen Geschäftsmodells zur aus Kundensicht optimalen und aus Lieferantensicht profitablen, vor allem aber aktiven Begleitung während der gesamten Nutzungsdauer der Maschine. Lassen Sie nicht zu, dass sich jemand zwischen Sie und dem Kunden drängt.
  • Phase 6 - Austausch / Entsorgung
    Definition von Handlungsalternativen sowie abgeleiteter Maßnahmen für Maschinen mit nahendem Lebenszyklusende. Aufbau einer Checkliste zur Wertermittlung sowie sinnvoller Restaurationsmaßnahmen.

Weitere Workshopthemen definiere ich gerne zugeschnitten auf Ihre Anforderungen.